11.03.2011 - Heilfasten Kolumne "Ihr Präventionsapotheker rät"

Schmetterling

Bald ist wieder Fastenzeit. Viele nutzen diese Zeit, um auf Alkohol und zu üppiges Essen zu verzichten - oder um einige Kilo abzunehmen. Beim Heilfasten geht es aber um viel mehr: Um Körper, Geist und Seele!

Fasten ist übrigens keine Erfindung der neuen Zeit. Fasten hat eine spirituelle Komponente, diese sogar in verschiedenen Religionen. Im Christentum bereiten wir uns auf Ostern vor und erinnern uns an die Zeit, die Jesus Christus fastend und betend in der Wüste verbrachte. Im Islam wird während des Ramadan von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf die Aufnahme von Speisen verzichtet; in vielen katholischen Ordensgemeinschaften wird bis heute völlig oder wöchentlich auf tierische Nahrung verzichtet. Das Heilfasten ist eine Art Frühlingsputz, der nicht nur der Wohnung gut tut, sondern eben auch dem menschlichen Körper.

Genau wie der Mülleimer eines Haushaltes muss auch der Stoffwechsel regelmäßig von zu viel Müll gereinigt werden, damit er einwandfrei funktionieren kann. Heilfasten ist eine sehr sinnvolle Präventionsmaßnahme, eignet sich jedoch auch zur Unterstützung bei vielen Zivilisationskrankheiten wie Rheuma, Diabetes, Allergien, erhöhten Werten von Cholesterin und Harnsäure, Gelenkerkrankungen und hohem Blutdruck.

Heilfasten funktioniert nach einem klaren Plan. Es beginnt mit dem Entlastungstag, an diesem wird Obst und Rohkost gegessen, reichlich getrunken und vor allem zur Ruhe gekommen. Es folgen fünf Fastentage, die geprägt sind von einer gründlichen Darmentleerung, statt Essen wird nun viel getrunken: Wasser, Kräuter- und Früchtetees, Gemüsebrühe, Obst- und Gemüsesäfte. Danach kommen zwei Aufbautage, Sie kennen vielleicht den Begriff Fastenbrechen. Am ersten Aufbautag wird vormittags langsam ein Apfel gegessen, mittags und abends folgen Gemüsesuppen. Am zweiten Aufbautag kommen dann Salat, Gemüse und Getreide auf den Tisch.

Sehr gut sind beim Heilfasten auch Entspannungsübungen, Spaziergänge, Lesen, das Ansehen eines schönen Bildkalenders und vieles mehr, was Körper, Geist und Seele einfach mal gut tut.


>> Unseren "Fastenfahrplan" können Sie sich hier als PDF-Dokument herunterladen.


Weiterführende Informationen zum Thema Heilfasten / Ausleitung & Entgiftung erhalten Sie natürlich bei uns in der Apotheke.

Wir beraten, helfen und informieren gerne.


Ihr Rüdiger Stetskamp, Präventionsapotheker