Homöopathie

Grundprinzip: Similia similibus curentur - Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt
 
Dabei bedeutet Similia das Krankheitsbild als Gesamtheit der Symptome und similibus das Arzneibild, dass aus der Arzneimittelprüfung an einer großen Zahl von Gesunden hervorgeht. Im Zuge der Ähnlichkeitsregel soll bei der homöopatischen Arzneimittelauswahl und Anwendung die möglichst genaue Übereinstimmung zwischen Krankheitsbild und Arzneimittelbild berücksichtigt werden.
 
Natürliche Wirksamkeit
Das homöopatische Arzneimittel löst beim Gesunden die Symptome der zu behandelnden Krankheit aus. Bei einem entsprechendem Krankheitsbild wird es in potenzierter Form verabreicht. (Beispiel: die Küchenzwiebel verursacht eine laufende Nase und tränende Augen beim gesunden Menschen; genau diese Beschwerden werden bei der Gabe an einen kranken Menschen geheilt.)

Wegen der Ähnlichkeit mit der krankmachenden Störung reagiert der Körper nun gezielt mit der Regulation seines eigenen Abwehrsystems. Auf diese Weise werden díe Selbstheilungskräfte angeregt und die gesunde Balance wieder hergestellt. Die Homöopathie ist eine spezifische Reiz - und Regulationstherapie und nur dort möglich und wirksam, wo der Organismus noch die Fähigkeit zur Reaktion besitzt! Wenn diese Selbstheilungskräfte blockiert oder geschwächt sind, kommt auch die Homöopathie an ihre Grenzen.
 
Herstellung und Potenzierung
Homöopatische Mittel werden aus mineralischen, pflanzlichen und tierischen Ausgangsmaterialien hergestellt. (Herstellung aus Krankheitserregern = Nosoden) Die Arzneigrundstoffe anschließend werden mit einer Vehikelsubstanz (z.B. Alkohol, Milchzucker...)
als Träger verarbeitet.

C-Potenzen (von centum = 100) werden im Verhältnis 1:100 verdünnt (C1 = 1:100, C2 =1:10000) und verschüttelt.
D-Potenzen (von decem = 10) werden im Verhältnis 1 : 10 verdünnt. (D1 0 1 :10, D2 = 1 : 100) und verschüttelt.
 
Obwohl bei jeder Potenzierung z.B. von D4 auf D5 eine Verdünnung des Ausgangsstoffes erfolgt, geht damit eine Steigerung der Wirksamkeit einher. Die homöopatischen Arzneimittel werden bei der Potenzierung dynamisiert.
 
Sanfte Heilmethode
Die Homöopathie ist eine Erfahrungsmedizin und gehört zu den natürlichen Regulationstherapien. Viele Alltagsbeschwerden und leichte Erkrankungen lassen sich mit homöopatischen Arzneimitteln sanft, zuverlässig und risikoarm lindern oder heilen.

Beachten Sie aber bitte auch immer die Grenzen der Selbstmedikation, z.B. bei hohem Fieber oder länger anhaltenden, sich verschlimmernden Symptomen.
 
Wir halten über 100 homöopatische Mittel in verschiedenen Potenzen für Sie vorrätig.
Gerne stellen wir für Sie auch Taschen- oder Reiseapotheken individuell zusammen.